Heiße Luft

Heiße Luft

in (Berlin, München, Frankfurt, Fulda, Gelnhausen …)

„Heiße Luft, Chronik einer Firma“ ist der Titel eines Stückes von Christine van Endert und Heinz Haag, das ‚Theater aller Art‘ mehrfach aufführen wird.

Im Mittelpunkt stehen die Schicksale und Wege eines Unternehmens von den ersten Nachkriegsjahren bis in eine nicht allzu fernen Zukunft. Wobei es – natürlich – um Fortschritte und Rückschläge geht, um Entwicklungen jeglicher Art, vor allem aber um Winde und Luft und Sturm, um einen Luftikus (besonders wichtig!) und um die menschlichen Umtriebe und Nickeligkeiten, die das Firmenleben oft so interessant machen. Also natürlich auch um Roswitha und Gudrun, um Claudia und um Erwin und Norbert. Wie das Leben eben so spielt.

Anregungen und Ideen zu dem Stück kamen von ‚Theater aller Art‘ auch selbst.

Den Bühnenumbau zwischen den Szenen nutzen zwei Darstellerinnen, um nebenbei auch ein wenig über die Zeiten und Ereignisse außerhalb derFirma zu plaudern. Sie sind sich nur selten einig, die beiden.

Alles in allem ein Stück „Wirtschaftsgeschichte“, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Aufführungstermine waren:

13. März 2010, 36124 Eichenzell, Kulturscheune (Premiere)

19. März 2010, 36381 Schlüchtern, Stadthalle

16. April 2010, 36137 Großenlüder, Lüderhaus

08. Mai 2010, 36115 Hilders, Bürgerhaus

Die Vorstellungen begannen jeweils um 20:00 Uhr.

 

Regie: Christine van Endert, Arnold Pfeifer