Fuchs – Duell

Fotos von Hondo Miljkovic von der Premiere am 15.10.2016 im Kulturzentrum Kreuz, Fulda

Sati(e)ren mit dem Titel „Fuchs – Duell“

Zwei Einakter des in Europa meist gespielten Satirikers Slawomir Mrozek stehen auf unserem Programm. Er hat in diesen Stücken fabelhaft und pointenreich das Leben in der Gesellschaft und die Mechanismen der Bürokratie skizziert.

In der Serenade geht es um einen Cello spielenden Fuchs, getarnt als gewitzter Verführer. Während die Hühner – teils verzaubert, teils beeindruckt – von seiner Raffinesse sind, versucht ein missmutiger Hahn, seine Hühner vor dem Fuchs zu schützen – und nicht zuletzt seine Stellung als Patriarch. Ob er es schafft?

Die Serenade ist ein herrliches Spiel um Verführung und Verwirrung zwischen Mann und Frau.

In der Fuchsjagd versucht eine Jagdgesellschaft vergeblich zu klären, wie sie wilde Tiere in einem Wald jagen kann, in dem sich nur noch ein Fuchs befindet. Selbst perfekt gewerkschaftlich organisierte Hunde können die Situation nicht verbessern. In dieser höchst brisanten Lebenslage ist der Fuchs gezwungen, sich mit einem Hahn zu solidarisieren und die Jagdgesellschaft bei der Lösungsfindung zu unterstützen. In der Fuchsjagd werden gekonnt die verbissen gleichberechtigten Regelungen in einer Demokratie mit viel Humor und trotzdem tiefsinnigem Ernst gehörig aufs Korn genommen.

Die letzte Aufführung:

 Sa.: 25.03.2017 in Neuhof, Gemeindezentrum            

           Beginn: 20:00 Uhr

           Eintritt: 12,– € (VVK) 14,– € (AK)

           VVK. Bürgerbüro Neuhof

           Tel: 06655 970-24 / -29

 

Die Aufführung muss leider wegen der Erkrankung einer Mitspielerin ausfallen. Bereits erworbene Eintrittskarten können im Bürgerbüro Neuhof zurückgegeben werden.